Gründen ist männlich, oder?

Zumindest wenn man der Statistik vertrauen darf, gibt es trotz diverser Initiativen für Gründerinnen immer noch einen relativ geringen Anteil an weiblichen Gründern.

Woran es liegen kann, erzählen Gründerinnen im bekannten „Frauenmagazin“ c`t selbst. Kommen die Männer dabei gut weg? – Gründerinnen geben Hinweise, wie mehr Gründerinnen gewonnen werden können

Advertisements

Frauen gründen anders…

…oder doch nicht.

Dieser Frage geht deutsche-startups.de hinterher und kommt zu einem überraschenden Ergebnis. Männer und Frauen sind gar nicht so unterschiedlich, oft liegt es nur an der „Übung“. Trotzdem haben Frauen, auch naturgegeben, gewisse Vorzüge, die ihnen die Selbständigkeit sogar erleichtern können, u.a. die „angeborene Fürsorge“ für andere. So ein Bemühen um andere ist eine gute Voraussetzung, sich um Kunden oder auch Mitarbeiter zu kümmern. Klingt interessant, hier ist der ganze Artikel:

http://www.deutsche-startups.de/2015/06/10/als-gruenderin-gluecklich-selbstaendig-und-erfolgreich-sein/

Frauen gründen anders…

…deshalb hat deutsche-startups.de ein paar Ratschläge speziell für Frauen erstellt. Aus einer Differenz einen Vorteil machen, dies ist die Ausgangssituation des Artikels – Frauen gründen anders