Twitter oder nicht – das ist hier die Frage!

Über Twitter wird immer vortrefflich gestritten. Während die einen es für weiterhin die „Insider-Plattform“ für wirklich gute Marketers halten, werden die anderen nicht müde, das Aus der (noch nicht einmal völlig durchgestarteten) Plattform zu verkünden.

Ich bin ehrlich: ich nutze Twitter auch immer mit angezogener Handbremse und eigentlich primär für meine Kunden, um ihnen Hinweise für die Nutzung und Bedeutung geben zu können.

Das 140-Zeichen-Format hat schon seine speziellen Herausforderungen und auch nach der Öffnung für Bild- und Videoformat, bleibt #Twitter speziell. Vielleicht macht dies auch die Social Media Plattform so spannend.

Unstrittig ist sicherlich, dass sie schnell ist und dies liegt nicht zuletzt an der Tatsache, dass sich hier sehr viele Journalisten „tummeln“.

Umso mehr freue ich mich auf mein Interview im Rahmen der #VGSD Experten-Telko am Donnerstag, 17.3.2016. Hier darf ich Olaf Hoprich von den Gründercoaches Deutschland zu seinen Erfahrungen und Tipps rund um Twitter befragen.

Ich bin sehr gespannt auf seine Antworten zum Nutzen von Twitter und den Vorteil für (kleine) Firmen und Existenzgründer bzw. zur #Kundengewinnung. Immerhin hat er fast 5.000 Follower und scheint somit einiges richtig zu machen in dem „Kurznachrichtendienst“. Dabei werde ich sicher nicht leicht zu überzeugen sein.

Wer noch dabei sein will, kann sich jetzt noch hier unter VGSD anmelden.

Ich freue mich auf meinen Interviewpartner und Euch als Zuhörer, natürlich könnt Ihr auch wieder aktiv Fragen stellen während der Telko.

Wer noch etwas zum Thema – wie blogge ich richtig erfahren möchte, hat auch hier noch eine Möglichkeit.

Advertisements

Gründercoaching Deutschland Programm doch schon früher erschöpft!

Was lange schon erwartet wurde, wurde nun von der KfW gestern Abend per Newsletter bestätigt. Die KfW warnte gestern Abend ganz offiziell, dass das Budget für das GCD schon fast erschöpft ist. Falls sich noch jemand mit dem Gedanken trägt eine bis zu 70%-geförderte Beratung zu genießen und bereits selbständig ist, ist sehr schnelles Handeln angesagt.
Gerne stehe ich mit weiteren Informationen bzw. Alternativen zur Verfügung. Folgeprogramme sind bereits geplant, Details hierzu jedoch immer noch nicht verfügbar, obwohl sie ab 1.1.16 gelten sollen. Deshalb ist wohl auch zunächst mit einer „Umbruchphase“ zu rechnen, bis alle Informationen und Formalien geklärt sind. So dass es wohl im 1. Quartal 2016 schwierig sein wird, eine Förderung zu erlangen.

Was ist Dein Motivator für die Gründung gewesen?

Hast Du auch nur aus der Not heraus gegründet? Zumindest scheint dies der Motivator bei jedem 4. der Fall (gewesen) zu sein – und das obwohl wir sowieso nicht das Land der Gründer sind, zumindest im letzten Jahr. – Haben Sie auch aus der Not heraus gegründet?